mode-lifestyle
 

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei: Mit Esther Langmaack habe ich (nach Silke und Verena) nun auch die dritte des Blogger-Trios von 40-Something.de im Interview. Wie schön!

Auch Esther ist eine Textfrau par excellence. Schon mit 13 wollte sie Journalistin werden – und die Welt sehen. „Mit 13 durfte ich alleine nach Dubai reisen und dort meine Oma besuchen. Die lebte da. Damals gab es in den Emiraten noch keinen Tourismus. Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar und glaube, dass mein Dauer-Fernweh dort seinen Ursprung hat!” 42 Länder hat Esther bereits bereist – und die nächste Reise, nach Mauritius, ist bereits in Planung! Da sagte ich einfach mal „Wow!” und weiterhin gute Reise(n)!

Ihren journalistischen Berufsweg startete sie nach einem Studium der Anglistik, Kunstgeschichte und Ethonologie ganz klassisch mit einem Volontariat, danach folgten elf Jahre als festangestellte Redakteure. Seit 2006 ist Esther nun als Freie unterwegs, schreibt für Frauen- und Fernsehzeitungen und textet für Agenturen. Und dann ist da natürlich noch das Blogzine: „40-Something.de macht mir besonders viel Spaß – weil dort Raum ist für die Geschichten, die ich in Magazinen eben nicht unterbringen kann.“


Journalistin und Bloggerin Esther Langmaack im Gespräch mit Texterella

Esther Langmaack, 49. (Foto: Stig Bengston für Myway)

Und heute steht Esther mir Rede und Antwort ...

 
Susanne Ackstaller, Montag, 20. Februar 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 1 | Aufrufe: 737 | Kategorie: | Tags: schönheitmontagsinterviewmodeinterviewfrauen ab 40esther langmaackbeautyanti-agingälter werden
 

Es ist Samstag, 17.05 Uhr. Gerade will ich das Restchen Helligkeit noch für einen kleinen Spaziergang ausnützen, da macht es „pling!“ in meinem Postfach. Eine Mail meiner lieben Kollegin Nathalie Bromberger (hier hatte ich sie schon mal im Interview), die ich für ihre unglaubliche Kreativität und ihr zeichnerisches Talent schon immer bewundere.

In der Mail finde ich ein paar Zeichnungen …


Nathalie Bromberger zeichnet Texterella.

Nathalie Bromberger zeichnet Texterella.

... und das ist eine davon. Ist das nicht einfach zauberhaft?

Nathalie nennt es „Fingerübungen“ – ich nenne es Wochenend-Wow! „Betrachte die Zeichnungen als Geschenk an eine Frau, die mich und andere mit ihrem Stil inspiriert”, schrieb Nathalie. Und ich sage: DANKE, du Liebe, ich bin sehr berührt, begeistert, beglückt.

Und geehrt, für dich eine Fingerübung sein zu dürfen, liebe Nathalie. :-*

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 19. Februar 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 664 | Kategorie: Lifestyle
 

Meine Figur und ich … nennen wir es mal Hassliebe. Manchmal mag ich mich genauso wie ich bin, manchmal wünsche ich mich 10 Kilo leichter, mindestens. Zurzeit habe ich mal wieder die 10-Kilo-weniger-Phase. Aber sie kleben an mir wie Sekundenkleber, diese Kilos. Ja, ich weiß, manche denken, es ist alles nur eine Frage der Disziplin und der Bewegung. FdH, und dann wird das! Jein. Ich finde diese Wechseljahre stellen schon einiges, was über Jahrzehnte galt, auf den Kopf. Bei der einen mehr, bei der anderen weniger. Oder eben anders. Die einen haben Haarausfall, die anderen Stimmungsschwankungen und wieder andere Bauchspeck. Man kann es sich nicht aussuchen.

Schwarzer Rettich - so lecker!

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 17. Februar 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 13 | Aufrufe: 1723 | Kategorie:
 

Ein bisschen seltsam ist es ja schon. Die Mehrheit aller deutschen Frauen trägt mindestens Größe 40 – und trifft im Internet auf Trilliarden gertenschlanker Modebloggerinnen mit Größe 34, maximal.

Finde den Fehler.

Fakt ist: Es gibt kaum (gute) Plussize-Modeblogs, und in Deutschland noch weniger. Ein Dutzend, oder vielleicht zwei? Mehr sind es bestimmt nicht – oder sie verstecken sich gut. Ja, wo sind sie, die Fashion Blogs für Mollige? Die Lifestyle-Blogs für große Größen? Modeblogs XL oder sogar XXL, die inspirieren? Ich weiß es nicht. Und ich finde es immer wieder erschreckend, wie sehr das, was wir im Internet an Körperformen und -größen sehen, von der gesellschaftlichen Realität abweicht.

Für mich als Modebloggerin bedeutet das: Mutig sein und mich zeigen. Ja, als Ü50erin und Plussize-Frau. Ich will mich nicht verstecken. Niemand sollte sich verstecken! Wegen ein paar Kilo mehr oder weniger schon gleich gar nicht!


Texterella empfiehlt: die besten und inspirierendsten Plus Size Fashion Blog in Deutschland und international.


Ich kann die Interwelt in Sachen Plussize nicht ändern, zumindest nicht allein. Was ich aber kann: Dir meine Lieblings-Plussize-Blogs vorstellen – alles Blogs, in denen sich Frauen wegen ihrer Rundungen nicht verstecken, sondern, im Gegenteil, diese zu ihrem charmantesten Accessoires machen.

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 15. Februar 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 17 | Aufrufe: 3575 | Kategorie: Mode, Size Plus | Tags: übergrößensizeplusplussizegroße größenblogsblogempfehlungen
 

Es ist Montagmorgen! Mit Katrin Rembold habe ich heute eine Berufs- und Bloggerkollegin zu Gast. Ebenso wie ich liebt Katrin das Schreiben – anders als ich hat sie eine „richtige“ Journalisten-Ausbildung: erst ein klassisches Volontariat, dann verschiedene journalistische Jobs in Hamburger Redaktionen, von klassischen Frauenzeitschriften über „Schöner Wohnen“ bis hin zu Modemagazinen. Danach noch ein Studium der Germanistik und Amerikanistik und schließlich der Sprung in die journalistische Freiberuflichkeit. Seit drei Jahren schreibt Katrin außerdem ein persönliches Blogmagazin: Auf soulsister meets friends geht es um schöne Sachen und gute Geschichten – kurz, um vieles, das eine echte Bereicherung fürs Leben ist.

Es gibt aber noch mehr Parallelen zwischen uns beiden: die Liebe zu Hamburg, zum Beispiel. „Einmal im Jahr brauche ich Nordsee-Luft!“ sagt Katrin, die es als gebürtige „Hamburger Deern” vor 17 Jahren ins Rheinland verschlagen hat. Dann die Liebe zu Rot und zu Handtaschen, gerne auch in Kombination. Und die Liebe zum Leben: „Ich bin ein glücklicher Mensch und eine Optimistin aus Überzeugung!“ – ha, das könnte ich gesagt haben!

Sei Pippi, nicht Annika! Das ist das Mantra der Journalistin und Bloggerin Katrin Rembold. Lies hier, was sie zu Schönheit, Mode, Stil und dem Älterwerden sagt.

Katrin Rembold, 50. (Foto: Gisa Lelgemann, Studio B 44 )


Liebe Katrin, es wurde wirklich Zeit für ein Montagsinterview … :-)

 
Susanne Ackstaller, Montag, 13. Februar 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 1459 | Kategorie: Frauen ab 40/50/60, Interviews | Tags: schönheitmontagsinterviewmodekatrin remboldinterviewfrauen über 50anti-agingälterwerden
 
Seite 1 von 450 Seiten  1 2 3 >  Letzte »




Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de